Fissurenversiegelung
 
Karies entsteht vor allem in den Grübchen und Fissuren der Kauflächen
Höcker, Grübchen und Fissuren bilden die Kauflächen eines Zahnes. Diese sind bei den großen und kleinen Backenzäh-nen besonders ausgeprägt. Beim Zerkleinern der Nahrung werden daher stets weiche Speisereste in der Tiefe des Grübchens eingeklemmt. Bakterien können sich ungehindert einnisten, vermehren und dort die zahnzerstörende Säure produzieren.
Grübchen und Fissuren sind versteckte Schmutzinseln. So entsteht die erste Karies.
Auch durch sorgfältigste Zahnpflege können Fissuren und Grübchen nicht vollständig gereinigt werden.
Eingeklemmte Nahrungsreste werden in der Tiefe der Grübchen von den Borsten einer Zahnbürste nicht erreicht.

Hier kann nur der Zahnarzt helfen!
Durch eine Fissurenversiegelung werden Grübchen und Fissuren mit Kunststoff aufgefüllt. Eine Selbstreinigung durch Speichel sowie eine Bürstenreinigung sind nun uneingeschränkt möglich.
Die Schmutznischen sind versiegelt.
Vorsorge durch Fissurenversiegelung  
   
zurück